Jonathan Rommelmann

Die 40. Sportlerwahl wird Ihnen präsentiert von:

Jonathan Rommelmann - Rudern

Auf Doppel-Silber bei der EM soll eine Olympia-Medaille folgen

Rommelmann bereitet sich erneut auf die Olympischen Spiele vor

Ruderer Jonathan Rommelmann könnte meinen, er erlebt ein Déjà-Vu nach dem anderen in den vergangenen zwölf Monaten – in erster Linie natürlich aufgrund der Corona-Pandemie. Wie im vergangenen Jahr reiht sich bei dem 26-jährigen im Frühjahr Trainingseinheit an Trainingseinheit und im Sommer heißt das große Ziel erneut olympische Spiele in Tokio. Das jüngste Ereignis, das sich wiederholte, erlebte Rommelmann Anfang April bei den Europameisterschaften in Italien. Sechs Monate nach der Silbermedaille bei der EM 2020 in Polen verteidigte Rommelmann mit seinem Partner Jason Osborn im Leichtgewichts-Doppelzweier den Vize-Europameistertitel. „Es war toll im vergangenen Jahr die Silbermedaille zu gewinnen, vor allem weil wir nicht in Topform waren“, berichtet Rommelmann, über ein schwieriges Jahr. „Es folgte eine Absage nach der anderen. Wir haben das Trainingspensum arg abgespeckt und waren auf Sparflamme unterwegs. Um die Motivation hoch zu halten haben wir uns interne Wettkämpfe gelegt“, so der Medizinstudent weiter. Für Olympia in diesem Jahr wurden die Zügel erfolgreich wieder angezogen. Ein Indiz dafür ist die erneute Silbermedaille beim europäischen Vergleich, da in diesem Jahr Italien, der Europameister von 2020 auf Rang drei, verdrängte wurde. Amtierender Europameister ist das Irland, das im Herbst des vergangenen Jahres nicht teilnahm. In den Iren und den Norwegern sieht Rommelmann die größten Konkurrenten in einem starken Teilnehmerfeld. Rommelmann: „Das Feld ist stark und eng beisammen. Es wird arg schwierig. Unser Ziel in Tokio ist eine Medaille, am liebsten natürlich die goldene.“

Corona kann auch noch für eine weitere, unerwartete Wiederholung sorgen, eine erneute Teilnahme an Olympischen Spielen. Das Internationale Olympische Komitee plant den Leichtgewichts-Doppelzweier aus dem Programm zu nehmen. Aufgrund der Pandemie ist es derzeit wahrscheinlich, dass zumindest noch 2024 bei den olympischen Spielen in Turin auch Rommelmanns Bootklasse um Gold rudern wird. Vielleicht wiederholt sich für Rommelmann dann nicht nur die Teilnahme an den internationalen Titelkämpfen sondern auch die Platzierung.

GEBOREN AM 18. Dezember 1994 in Mülheim an der Ruhr

SPORTART Rudern

VEREIN Crefelder Ruderclub

ERFOLGE 2020 Vize-Europameister

ZIELE 2021 Olympia-Medaille

Jetzt abstimmen!

Sollte Ihnen das Abstimmungsformular nicht angezeigt werden, dann schalten Sie bitte Ihren AdBlocker aus. Wenn das Formular dennoch nicht angezeigt wird kontaktieren Sie uns bitte unter kontakt@wz-sportlerwahl.de.